"Online"-Klausurentraining bei SOMMERHOFF

"Online"-Klausurentraining

Neuer Service bei SOMMERHOFF:

Klausurtypische Aufgaben - heute: Kosten- & Leistungsrechnung

2009 motiv26 290
Unsere Teilnehmerin Oxana Schmidt.
2009 motiv27 ag 290
Unsere Teilnehmerin Marina Hepp.
2009 motiv28 ag 290
Unser Teilnehmer Michael Mintert.

Etwa 10 Jahre war Michael Sommerhoff als Prüfer und Aufgabenersteller in verschiedenen Prüfungsausschüssen tätig. Ab sofort wird er auf den Internetseiten der SOMMERHOFF AG regelmäßig klausurtypische Aufgaben zur Verfügung stellen - kostenfrei und für jeden Besucher zugänglich!

In der heutigen ersten "Trainingseinheit" geht es um die "Kosten- & Leistungsrechnung" - ein Fach, das erfahrungsgemäß von allen "Prüfungskandidaten" ganz besonders "geschätzt" wird...;-)

Wir beginnen mit einigen Aufgaben zum Themenkreis "Plankostenrechnung".

Die Lösungsempfehlungen werden am Mittwoch, 06. März 2013, an dieser Stelle veröffentlicht.

Wir wünschen Ihnen viel Glück und - hoffentlich - zahlreiche Erfolgserlebnisse!

 

Aufgabe 1

Nehmen Sie kritisch zu folgenden Aussagen Stellung:

  1. "Eine Beschäftigungsabweichung kann sowohl in einer flexiblen Plankostenrechnung auf Vollkostenbasis als auch in einer flexiblen Plankostenrechnung auf Teilkostenbasis auftreten". (3 Punkte)

  2. "Entspricht die Istbeschäftigung der Planbeschäftigung einer Kostenstelle, enstprechen die Sollkosten den Plankosten dieser Stelle". (3 Punkte)

  3. "Die Fixkosten einer Kostenstelle mögen 200.000 € pro Periode betragen. Sofern die Istbeschäftigung dieser Stelle um 30 % unter der Planbeschäftigung liegt, wird die Beschäftigungsabweichung 60.000 € betragen. Bei dieser Beschäftigungsabweichung handelt es sich dann um zu viel verrechnete Fixkosten." (3 Punkte)

  4. "Der Sollkostenermittlung wird stets der tatsächliche betriebliche Ablauf zugrunde gelegt. Wird also z. B. statt der Maschine A aufgrund eines Störfalls die Maschine B in der Fertigung eingesetzt, wird dieser Umstand bei der Sollkostenberechnung berücksichtigt, sodass Verbrauchsabweichungen keine Kostendifferenzen aufgrund außerplanmäßiger betrieblicher Abläufe beinhalten können". (3 Punkte)

  5. "In einer flexiblen Plankostenrechnung auf Teilkostenbasis entspricht die gesamte Kostenstellenabweichung der Verbrauchsabweichung". (3 Punkte)

  6. "In einer Plankostenrechnung werden die Istkosten für Zwecke der Kostenkontrolle in der Kostenstellenrechnung stets wie folgt definiert: Istverbrauchsmenge x Istpreis." (3 Punkte)

 

Aufgabe 2

Die Plankosten der Kostenstelle "Montage" betragen 100.000 €. Der Variator wird mit 6 angegeben. Die Istbeschäftigung liegt um 30 % unter der Planbeschäftigung.

Ermitteln Sie die

  1. Sollkosten

  2. Beschäftigungsabweichung; interpretieren Sie diese.

 

Aufgabe 3

Die Alzheimer AG ermittelt nach Einführung einer Plankostenrechnung für eine Fertigungskostenstelle einen variablen Stundensatz von 40 €. Der Variator beträgt 4.

  1. Ermitteln Sie den Plankostenverrechnungssatz auf Vollkostenbasis. (4 Punkte)

  2. Berechnen Sie die Beschäftigungsabweichung in Euro bei einer Istbeschäftigung von 20.000 Stunden (= 125 % der Planbeschäftigung). (4 Punkte)

  3. Errechnen Sie die Verbrauchsabweichung, wenn die Istkosten 960.000 € betragen. (5 Punkte)

  4. Ermitteln Sie die Gesamtabweichung. (2 Punkte)
 
 

<<< zu den Teilnehmer-Feedbacks